Startseite

30 Jahre Mittelalterlicher Markt zur Weihnachtszeit

"Seyd herzlich willkommen geheißen, Ihr lieben Leute von Nah und Fern,
hier auf dem altehrwürdigen Marktplatz zu Siegburg."

Um Jahrhunderte zurückversetzt fühlt sich, wer in der Vorweihnachtszeit über den Siegburger Marktplatz schlendert. Hier trifft man auf Gaukler, Büttel und Handwerker. Hözerne Marktstände, Fackeln und Kerzen, kaum noch ausgeübte Handwerkskünste, feine Gewänder und Musici - eine einmalige Atmosphäre, die Jahr für Jahr tausende Besucher begeistert. Lieder des Mittelalters werden vorgetragen, Gaukelei und Schabernack unterhalten das Publikum, Händler bieten an geschmückten Ständen ihre Waren feil. Für das leibliche Wohl ist auf dem Mittelalterlichen Markt bestens gesorgt. Ob Spanferkel, Salat oder Speisen aus dem Orient, für jeden Geschmack ist etwas dabei.
 

Kultur

Programm

Das Kulturprogramm bietet ein abwechslungsreiches Angebot spannender und interessanter Veranstaltungen für Große und Kleine.


Stände & Künstler

Krämer, Zünftler & Künstler

Während des Mittelalterlichen Marktes lassen eine Vielzahl an Ständen und Schaustellern die längst vergangene Zeiten wieder aufleben. Erhalten Sie einen ersten Eindruck von der Vielfalt des Angebotes.

Galerie & Geschichte

Eine Reise in längst vergangene Zeiten

Das stimmungsvolle Ambiente des Siegburger Marktplatzes ist in der Vorweihnachtszeit seit vielen Jahren die Kulisse für die Zeltstadt der Handwerker, Händler und Gaukler.

Speisen wie im Mittelalter

Mittelalterliches Gelage

Fühlen sie sich bei der Tafeley im Chapiteau wie Mägde und Knechte. Wählen Sie aus drei Menüs und fühlen Sie sich bei der Tafeley im Chapiteau wie Mägde und Knechte.


Programm

Angebote

Habt ihr Lust auf ein vergnügliches Gaukelspiel für Euch und Eure Freunde, Kollegen oder Familie? Lasst Euch von einem Gaukler feierlich begrüßen.


Pauschalangebot

Ein Wochenende im Mittelalter

Wer für ein ganzes Wochenende in diese einmalige Atmosphäre eintauchen möchte, dem bieten sich mit unseren Pauschalangeboten für eine bzw. zwei Übernachtungen optimale Gelegenheiten.

Ein Blick in die Gegenwart

Virtueller Mittelaltermarkt eröffnet

Nach einem wärmenden Trunk bei "Mocca-Martin" ziehen Herold Walter von der Pferdeweide, Büttel Molinarius sowie die Jongleure Lupus und Fin de Filou, begleitet von Flöten- und Trommelklängen, über den Markt. Der "erste des Magistrats", gemeint ist Siegburgs Bürgermeister Stefan Rosemann, kostet von Spanferkel und Suppe, begutachtet die Handwerkskünste von Korbflechter, Steinmetz, Schmied und Kerzenmacherin.

Kuratorin erklärt die Anwendung von Schnelle und Co.

Wie trank man im Mittelalter?

Die Formenvielfalt der im Stadtmuseum präsentierten Töpferwaren beeindruckt. Was den heutigen Betrachter an Vasen erinnert, wurde ursprünglich als Trinkgefäß genutzt. Dr. Marion Römer, Archäologin und Kuratorin der Dauerausstellung zum Siegburger Steinzeug, erklärt in einem Video, wie diese gehandhabt wurden. Über den Klick auf den Link zum Film.